finanziell frei - millionär werden

Immer mehr und immer neue Blogger beschreiben ihren Weg zur finanziellen Unabhängigkeit und Freiheit. Dies ist gut, denn ein reger Austausch und das Lesen anderer gleichartiger Blogs motiviert und bringt einen auf neue Ideen.

Ich freue mich, euch heute endlich einmal das Projekt einer BloggerIN vorstellen zu dürfen. Den sehr lesenswerten Blog von…

Wie heißt Du / Dein Pseudonym?
Wolfsfrau

Wie heißt Dein Blog?
Finanzielle Freiheit

Wie alt bist Du?
35

Weiblich o. männlich?
weiblich

Welches Ziel verfolgst Du / beschreibst Du in Deinem Blog?
Mein Ziel ist es die finanzielle Freiheit zu erlangen. Meinen finanziellen Schutz habe ich bereits und nun bin ich dran, die nächste Stufe zu nehmen.

Der Hintergrund für dieses Ziel ist, dass ich unabhängig sein möchte bzw. muss. Ich habe in den letzten 2 Jahren schmerzvoll erfahren, was passiert, wenn ich nicht ich selbst sein kann. Nie wieder werde ich diesen Weg jemals wieder gehen.

Was meinst Du, wie kannst Du Dein Ziel am Besten erreichen?
In dem ich mein Ziel nicht aus den Augen verliere und meinen Traum weiter träume.
Ganz konkret muss ich lernen, wie man sinnvoll investiert. Bisher habe ich immer nur hier und da rumprobiert, aber eine gute Rendite habe ich nicht wirklich damit erwirtschaftet.

Welche Eigenschaften brauchst Du, um Deine Ziele zu erreichen?
Schnelle Entscheidungen treffen zu können und Selbstvertrauen.

Hast Du zur Zielerreichung einen festen Zeitplan? Bist Du im Soll?
Im Soll bin ich nicht. Wie gesagt, kann ich ein gutes halbes Jahr ohne Geld zu verdienen/bekommen überleben. Mein Ziel ist es im September 2020 300.000 EUR Vermögen zu besitzen. Es ist noch ein langer Weg, aber ich werde einen Fuß vor den nächsten setzen und versuchen nicht so ungeduldig zu sein.

Wo siehst Du Dich in drei Jahren?
Ich hoffe, ein großes Stück weiter und gscheiter.

Welche Fehler sollte man beim Vermögensaufbau unbedingt vermeiden?
Man sollte immer verstehen, was man kauft oder abschließt – ganz generell. Für mich ist es der richtige Weg, selbstverantwortlich zu handeln und zu investieren. Aus diesem Grund muss ich lernen, wie ich die guten Geschäfte erkenne. Ich habe zur Zeit noch das Gefühl, dass ich umher laufe wie ein blindes Huhn…

Was war Deine bislang beste Investition?
Meine erste Aktie zu Studienzeiten: BASF
Mein Auswahlkriterium: Die günstigste Aktie im Dax.

Hast Du einen aktuellen Investment-Tipp?
Den hätte ich selber gerne…

Wer sind Deine Vorbilder?
Ich habe gar kein richtiges Vorbild. Ich versuche aber von anderen zu lernen, die sich bereits weiter entwickelt haben als ich – in vielerlei Hinsicht.

Warum bloggst Du?
Anfangen hat es eigentlich damit, dass ich eine Buchhaltung für eine Medienagentur übernommen habe und es mich einfach neugierig gemacht hat. Außerdem wollte ich meinen Weg ein wenig protokollieren, damit ich meine Weiterentwicklung klarer erkennen kann und auch etwas Druck auf mich aufbauen kann. Schließlich muss ich ja berichten.
Es freut mich immer sehr, wenn Diskussionen auf meinem Blog entstehen. Ich denke, dass es wichtig ist, verschiedene Ansichten zu hören um seinen Weg zu finden.

Wie lange gibt es das Blog schon?
Seit September 2010

Was ist das Besondere an Deinem Blog?
Das ist jetzt ne schwierige Frage… dass ich ihn schreibe? 😉

Was macht Dir beim bloggen/bei Deinem Blog die meisten Probleme?
Ich möchte mehr als nur die Vermögensstände posten, aber im Moment fehlt mir ein wenig die Zeit. Besser gesagt, bin ich gerade sehr gerne draußen, treffe mich mit Freunden etc.

Welche anderen Blogs liest Du?
Vor allem die in meiner Blogroll

Hast Du ein Lieblingsbuch über Finanzen o. den Vermögensaufbau?
Zur Zeit lese ich gerade „Warren Buffett – Das Leben ist wie ein Schneeball“ und „Intelligent Investieren“ – aber wie bereits erwähnt, bin ich gerade viel unterwegs. Ein Lieblingsbuch habe ich nicht – ich finde einige Bücher ganz gut, aber ich suche mir dann auch die Kapitel raus, die mich im Moment beschäftigen. Die Bücher, die ich wirklich empfehlen kann, findet man auch auf meinem Blog.

Vielen Dank!