Wenn man finanziell frei werden will, muss man sich auch über die Einkommensströme Gedanken machen.

Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

“JustDoIt“ (einer meiner Leser) hat mir die nachfolgenden Fragen gestellt, welche ich hier gerne in einem etwas größerem Rahmen beantworte:

1) „Warum ist eigentlich der Bestand an Spareinlagen so hoch geworden? Immerhin fristen auch nach der Investition in die Solaranlage über die Hälfte Deiner Talerchen ein eher niedrig verzinstes Dasein (knapp über 2% ?).“

Die Antwort findet sich eigentlich schon in diesem Beitrag aus 02/10:

http://www.mmui.de/wohin-mit-dem-geld/

“An sich‘ hat sich an meiner Einschätzung von damals nicht geändert. Der Beitrag ist aus meiner Sicht immer noch aktuell.

Im Moment möchte ich einfach nicht so richtig in Aktien oder Gold investieren, weil beides schon sehr gut gelaufen ist. Sicher, da ist noch Luft nach oben, es kann aber auch sehr schnell nach unten gehen. Das ist mir zu risikoreich. Ich suche immer noch -oder wieder- nach einer guten Investitionsmöglichkeit in Steine. Aber ein vernünftiger Immobilienerwerb in ein Renditeobjekt ist nicht so einfach. Da muss schon alles stimmen und ich will den Gewinn auch immer im Einkauf machen, sprich- die Sachen super günstig kriegen.

2) „Wie sieht es eigentlich mit der Solaranlage aus? Hast Du in Deine Renditeberechnung auch die Einkommensteuer berücksichtigt? Warum hast Du die Anlage nicht fremdfinanziert? Eine Finanzierung ist meines Wissens zu ca. 2,8 % bei der KfW ohne großen Aufwand möglich. Die Zinsen können steuerlich berücksichtigt werden. Und selbst in sehr konservativen Anlagen kannst Du ohne große Anstrengung mehr als 2,8 % erwirtschaften. Der Leverage-Effekt lässt grüßen.“

Ja, das stimmt grundsätzlich alles und zunächst wollte ich auch komplett fremdfinanzieren (ich kam allerdings auf 4,8 und nicht 2,8% Zinsen). Durch das ständige hin- und her mit meinem Solateur wusste ich allerdings am Ende nicht wann- und ob das überhaupt noch etwas wird. Daher habe ich das mit meiner Hausbank (über die ich die Kfw kontaktiert hätte) nicht mehr weiter erörtert. Im Enddefekt fand ich das aber auch nicht mehr sooooo wichtig, weil ich ohnehin zu viel cash habe. Aber prinzipiell hast Du sicherlich recht. Da hätte ich noch mehr draus machen können, auch wenn sich die Sache auch so schon sehr gut rechnet.

Zum Weiterlesen:
Alles zu meiner Solaranlage